„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“

Symposium der Raiffeisenbank Main-Spessart

„Die BedeutuTheurlng von Genossenschaften in der heutigen Zeit“ war das Thema eines Symposiums  der Raiffeisenbank Main-Spessart zum Internationalen Jahr der Genossenschaften. Den Auftakt im Europäischen Klempner- und Kupferschmiedemuseum in Karlstadt machte Professor Dr. Theresia Theurl, Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen Münster, mit ihrem Vortrag „Stärke durch Nähe“. Ein besonderes Wertegerüst sorge für eine stabile Verankerung. Die Nähe zu den Kunden, Sicherheit, Langfristigkeit und Verantwortung für den Standort und die Region spielen dabei eine große Rolle, so Professor Theurl.
Geno-Symposium_2012
In der sich anschließenden Diskussionsrunde zeigte sich Landrat Thomas Schiebel sehr erfreut über die Entwicklung des Genossenschaftswesens in vielen Bereich des alltäglichen Lebens in seinem Landkreis. Es sei vor allem die Zielsetzung, Wertschöpfung in der Region zu halten, für die sich Genossenschaften natürlich anböten. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Main-Spessart, Helmut Kraft, verwies in seinem Statement besonders auf die regulatorischen Bedingungen, die auf Genossenschaftsbanken zurollen. Dabei sei es aber umso wichtiger, der Realwirtschaft verpflichtet zu sein und sich an den Bedürfnissen der Menschen zu orientieren.

Wolfgang Kirsch, Vorstandsvorsitzender der DZ Bank AG, ergänzte, dass Banken, die von der Gesellschaft nicht akzeptiert würden, langfristig nicht überleben werden. Die Nähe zu den Menschen mache Genossenschaften aus und dabei entstünde auch ein natürlicher Kontrollmechanismus, der bisher geholfen habe, die Fehler der Großbanken zu vermeiden. Kirsch kritisierte zudem die Pläne der europäischen Bankenaufsicht: „Das ist etwas, das uns derzeit weh tut.“ Denn es werde dabei nicht zwischen Großbanken und regionalen Instituten wie Genossenschaftsbanken und Sparkassen unterschieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s