Gute Bankkaufleute werden gebraucht

von links: Dir. Michael Zeuch (Personalvorstand), Anna Seufert, Theresina Rahtz, Hendric Jose, Vanessa Scherg, Markus Franz, Dominik Höfling (Bankkaufleute), Daniel Hartmann (Bachelor of Arts), Susanne Roth, Stefanie Baumann, Jessica Kunkel (Ausbilderinnen)

von links: Dir. Michael Zeuch (Personalvorstand), Anna Seufert, Theresina Rahtz, Hendric Jose, Vanessa Scherg, Markus Franz, Dominik Höfling (Bankkaufleute), Daniel Hartmann (Bachelor of Arts), Susanne Roth, Stefanie Baumann, Jessica Kunkel (Ausbilderinnen)

Am vergangenen Freitag wurde in der Raiffeisenbank Main-Spessart in Lohr a. Main der erste Jahrgang, der seine Ausbildung komplett in der neuen MSP-Bank absolviert hat, freigesprochen. Dabei betonte Michael Zeuch, Personalvorstand der Bank, dass ein Unternehmen nur so gut sei wie seine Mitarbeiter. „Dies gilt insbesondere für eine Genossenschaftsbank, denn hier sind die Menschen der Erfolgsfaktor schlechthin“, so Zeuch weiter.

Mit dem Erhalt der Zeugnisse sei der Lernen im Berufsleben aber keineswegs abgeschlossen, verwies Zeuch auf den lebenslangen Lernprozess, den technischen Weiterentwicklungen und neue Trends mit sich brächten.

„Auch in Zukunft werden gute Bankkaufleute gebraucht, die den Menschen helfen, sich im Dickicht der Finanzwelt zurecht zu finden“, betonte Betriebsratsvorsitzende Susanne Roth. „Bankmitarbeiter werden bei ihrere Arbeit immer kritischer beäuigt, denn die Branche steht derzeit in keinem so guten Licht“, so Roth weiter. Es sei auch die Aufgabe der neuen Bankkaufleute mitzuhelfen, dass der Beruf des Bankers wieder an Reputation gewinnt.

Die Jahrgangssprecher Theresina Rahtz freute sich: „Wir sind ein echt gutes Team geworden, mit einem Ziel und einem gemeinsamen Weg.“ Sie bedankte sich im Namen aller Freigesprochenen bei den anwesenden Ausbilderinnen für die Unterstützung während der gesamten Lehrzeit. Alle Auszubildenden wurden übernommen. Eine Bankkauffrau ist zu einer Nachbargenossenschaft gewechselt.

Insgesamt 19 junge Menschen sind derzeit bei der Raiffeisenbank Main-Spessart in Ausbildung. Die Azubis werden in ihrer Lehrzeit gefördert und gefordert. So stehen jedes Jahr anspruchsvolle Ausbildungsprojekte an. In diesem Jahr zum Beispiel werden die Azubis im 3. Lehrjahr in der Zeit vom 3. bis 14 Juni eigenverantwortlich die Geschäftsstelle in der Lohrer Innenstadt leiten und die Kunden betreuen.

Am 1. September 2013 werden wieder zehn Auszubildende zu Bankkaufleuten, eine BA-Studentin und ein Auszubildender zum IT-Kaufmann ins Berufsleben starten.

Das Auswahlverfahren für 2014 läuft bereits. Interessierte können sich noch bis Ende August um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s