Freisprechungsfeier der Raiffeisenbank Main-Spessart

Die freigesprochenen Azubis mit Personalvorstand Michael Zeuch (links) und den Ausbilderinnen Daniela Oechsner (hinten Mitte)  und Susanne Roth (rechts). Wie es sich für eine Freisprechungsfeier Ende Juli gehört, ging es nach dem offiziellen Teil zum Weiterfeiern zur Spessartfestwoche.

Die freigesprochenen Azubis (v.l. Robert Wolf, Patrick Zachrau, Carmen Reichtomann und Theresa Keß) mit Personalvorstand Michael Zeuch (links) und den Ausbilderinnen Daniela Oechsner (hinten Mitte) und Susanne Roth (rechts). Wie es sich für eine Freisprechungsfeier Ende Juli gehört, ging es nach dem offiziellen Teil zum Weiterfeiern zur Spessartfestwoche.

Am Montag wurden in der Raiffeisenbank Main-Spessart in Lohr a. Main die frischgebackenen Bankkaufleute des Sommerjahrgangs freigesprochen.

„In die Ausbildung investieren heißt gleichzeitig, in die Zukunft der Raiffeisenbank Main-Spessart eG zu investieren. Die Azubis lernen unsere Bank in allen Bereichen kennen“, betonte Michael Zeuch, Personalvorstand der Bank.

Mit dem Erhalt der Zeugnisse sei das Lernen im Berufsleben aber keineswegs abgeschlossen, verwies Zeuch auf den lebenslangen Lernprozess, den technische Weiterentwicklungen und neue Trends mit sich brächten.

„Ein Azubijahrgang, den die ganze Belegschaft in positiver Erinnerung behalten wird“, betonte Betriebsratsvorsitzende Susanne Roth. „Vielen Dank an Euch für Euer Engagement in den letzten Jahren. Gerade auch durch das durchweg positive Projekt „Azubi-Filiale“ werdet Ihr uns und unseren Kunden in Erinnerung bleiben“, so Roth weiter.

Der Jahrgangssprecher Patrick Zachrau freute sich: „Wir sind ein tolles Team geworden, haben gemeinsam Erfahrungen gesammelt und uns persönlich stark weiterentwickelt. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben. Unsere Ausbilderinnen während der Lehrzeit, Seminarleiter und Ausbildungsbeauftragte in den Abteilungen.“ Zwei Auszubildende wurden übernommen. Zwei haben sich für ein Studium entschieden.

Insgesamt 15 junge Menschen sind derzeit bei der Raiffeisenbank Main-Spessart in Ausbildung. Die Azubis werden in ihrer Lehrzeit gefördert und gefordert. So stehen jedes Jahr anspruchsvolle Ausbildungsprojekte an. In diesem Jahr zum Beispiel leiteten die Azubis des 3. Lehrjahres erstmals eigenverantwortlich die Geschäftsstelle in der Lohrer Fußgängerzone.

Am 1. September 2013 werden wieder zehn Auszubildende zu Bankkaufleuten, eine BA-Studentin und ein Auszubildender zum IT-Kaufmann in den Beruf starten.

Das Auswahlverfahren für 2014 läuft noch. Interessierte können sich noch bis Ende August unter www.raiba-msp.de um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s