Gesundes Wachstum und stabile Ertragslage unserer Genossenschaft in 2012

Am 26. Juni konnte der Vorstand unserer Genossenschaft den rund 250 anwesenden Vertretern die Zahlen eines durchaus erfolgreichen Geschäftsjahres 2012 präsentieren. Ein gesundes Wachstum sowohl bei den ausgereichten Krediten als auch bei den Einlagen unserer Mitglieder und Kunden zeigt, welches Vertrauen uns die Menschen und Unternehmen aus der Region entgegenbringen.

Seite8_Vertreterversammlung

Stetig wachsend

Die Bilanzsumme unserer Bank zum 31.12.2012 stieg um 2 Prozent auf mittlerweile 1,17 Milliarden Euro. Das betreute Kundenvolumen innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe wuchs in 2012 um fast 4 Prozent auf nunmehr 2,3 Milliarden Euro an. Damit hat sich die Raiffeisenbank Main-Spessart unter den zwanzig größten Kreditgenossenschaften in Bayern etabliert.

Jederzeit verlässlich

Unser bilanzielles Kreditgeschäft ist dabei um 3,8 Prozent auf 546 Millionen Euro gewachsen. Insgesamt wurden dabei  knapp 130 Millionen Euro neue Kredite an private Haushalte und Unternehmen vergeben. Man kennt sich und man vertraut sich.

Besonders die heimische Wirtschaft schätzt uns als verlässlichen und berechenbaren Partner, der auch in etwas schwierigeren Situationen zur Seite steht. Jeder an uns herangetragene vertretbare Kreditwunsch wurde erfüllt.

Die weiterhin gute Entwicklung in der privaten Immobilienfinanzierung beruht einerseits auf dem Investitionswunsch unserer Kunden in den Erhalt, Ausbau und Sanierung der eigenen vier Wände. Andererseits leisteten auch die 20 Millionen Euro neu ausgereichter Kredite im Bereich der Erneuerbaren-Energien-Finanzierung einen spürbaren Beitrag.

Sicher und vertrauensvoll

In einem hart umkämpften Markt mit intensivem Wettbewerb konnten wir unseren Marktanteil trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus weiter ausbauen. Bei vielen Kunden spielen weiterhin die Themen Sicherheit und Liquidität eine große Rolle für ihre Anlageentscheidungen. Als genossenschaftliches Institut können wir eben genau diese Anlagewünsche jederzeit gewährleisten. Die stärksten Wachstumsimpulse registrierten wir bei den kurzfristigen Sicht- und Termineinlagen. Ihr Volumen steigerte sich um 7,2 Prozent.

Ebenfalls einen leichten Anstieg von 0,3 Prozent verbuchten wir bei den Spareinlagen.

Das gesamte Anlagevolumen unserer Mitglieder und Kunden inklusive der Gelder bei unseren Verbundpartnern Union Investment, Bausparkasse Schwäbisch Hall und R+V-Versicherung stieg um 5,0 Prozent und beträgt nun 1,6 Milliarden Euro.

Erfreulich Stabilität bei den Ausschüttungen an die Mitglieder

Die Mitglieder tragen mit ihren Bankgeschäften zur Steigerung des Unternehmenswertes bei. Mit über 790.000 Bonuspunkten sammelten die Mitglieder der Raiffeisenbank Main-Spessart durch ihre intensive Geschäftsbeziehung wiederum 50.000 Punkte mehr als im Vorjahr.

Für jeden gesammelten Bonuspunkt vergüten wir 1 EUR. Zusammen mit der Grunddividende in Höhe von 1,75 % schütten wir für das Geschäftsjahr 2012 wiederum fast 1,2 Millionen Euro an unsere Mitglieder aus.

Täglich werden es mehr.

Auch 2011 haben sich wieder über 2.000 Menschen entschieden, Teilhaber der Raiffeisenbank Main-Spessart eG zu werden. Unsere konsequente Ausrichtung auf das Mitgliedergeschäft nach dem genossenschaftlichen Prinzip überzeugt immer mehr Menschen in Main-Spessart. 35.812 Mitglieder bilden per 31. Dezember 2012 das Fundament unserer Bank.

Mit 5 Millionen neuen Geschäftsguthaben legten unsere Mitglieder die Basis für den erfreuliche Stärkung des bilanzielles Eigenkapital um weitere 8,5 Millionen Euro auf 80,1 Millionen. Dies ist ein komfortabler Wert, der uns auch im Hinblick auf die steigenden Anforderungen im Rahmen von Basel III eine stabile Grundlage für unsere weitere Geschäftstätigkeit bietet.

Neu gewählter Aufsichtsrat

Nach Feststellung des Jahresabschlusses und einstimmigem Beschluss über die Verwendung des Jahresüberschusses 2012 wählten die Vertreter satzungsgemäß ein Drittel der Aufsichtsräte neu. Wieder zur Wahl hatten sich gestellt: Burkhard Geiger (Frammersbach), Martin Göbel (Karsbach), Walter Höfling (Rieneck) und Richard Redelbach (Roden). Neu in das Aufsichtsgremium wählte die Versammlung den aus Marktheidenfeld stammenden Markus Zinßer. Alle wurden per Handzeichen einstimmig von der Versammlung gewählt.

Auszeichnung für langjähriges ehrenamtliches Engagement

Das langjährige Aufsichtsratsmitglied Dieter Schäfer (Marktheidenfeld) konnte aus Altersgründen nicht mehr kandidieren. Zum Abschied erhielt Schäfer aus den Händen von Regionaldirektor Wolfgang Eck (Genossenschaftsverband Bayern) für seine 35jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat der Genossenschaft die goldene Ehrennadel des Deutschen Raiffeisenverbandes. Schäfer war jahrzehntelang als Aufsichtsrat und teilweise auch als Aufsichtsratsvorsitzender (Raiba Marktheidenfeld) mitverantwortlich für die Entwicklung der regionalen Genossenschaftsbanken.

v.l.nr. Wolfgang Eck (GVB), Dieter Schäfer, Walter Höfling (Aufsichtsratsvorsitzender), Dir. Helmut Kraft (Vorstandsvorsitzender)

v.l.nr. Wolfgang Eck (GVB), Dieter Schäfer, Walter Höfling (Aufsichtsratsvorsitzender), Dir. Helmut Kraft (Vorstandsvorsitzender)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s