60, 90 und sogar 105 Jahre Treue zur Genossenschaft

In einer kleinen Feierstunde ehrte die Raiffeisenbank Main-Spessart auch heuer wieder 35 Mitglieder und Institutionen für ihre langjährige Treue zur Genossenschaft.

Seit mehr als 60 Jahren halten der Genossenschaft die Treue:

Heinrich Bahner (Lohr), Alfred Beer (Hafenlohr), Emil Dittmaier (Gössenheim), Fridolin Englert (Neuhütten), Eugen Fischer (Tiefenthal), Josef Franz (Lohr-Sackenbach), Georg Freudenberger (Altfeld), Richard Gerhard (Adelsberg), Lothar Haas (Hofstetten), Wilhelm Jessberger (Röttbach), Waldemar Krebs (Hofstetten), Hugo Martin (Homburg), Adolf Neuf (Heßdorf), Ernst Rauh (Oberwittbach), Arthur Riedmann (Stetten), Karl Ruppert (Langenprozelten), Leonora Ruppert (Karsbach), Rudolf Schital (Fellen), Adolf Schmitt (Lohr-Sackenbach), Alois Schmitt (Seifriedsburg), Klemens Schmitt (Rechtenbach), Erwin Stamm (Lohr-Wombach), Ernst Teubert (Urspringen), Karl Väth (Erlenbach), Eugen  Wernig (Trennfeld), Georg Wilhelm (Schaippach), Peter Wolf (Michelrieth)

Die Evang. Kirchenstiftung Michelrieth ist ebenfalls mehr als 60 Jahre Mitglied der Raiffeisenbank. Auch die Gemeinde Neustadt a. Main trat schon vor über 60 Jahren in die Genossenschaft ein. Außerdem sind Main-Spessart-Reisen Hock (Steinfeld-Hausen) und der TSV Neuhütten 1949 e.V. seit über 60 Jahren dabei.

Ehrungen2017

Die anwesenden Geehrten mit Dir. Michael Zeuch (links) und Dir. Andreas Fella (rechts hinten).

Über 90 Jahre sind die Evangelische Kirchengemeinde Höllrich und der KKS Karbach e.V. Teilhaber bei der regionalen Bank und sogar 105 Jahre Mitglied bei der Raiffeisenbank ist die Gemeinde Neuhütten.

„Dieser Termin ist immer ein kleiner Höhepunkt in unserem Kalender“, machte Direktor Michael Zeuch in seiner Ansprache gleich zu Anfang klar. Er zeigte sich erfreut darüber, dass die Menschen in der Region ihrer Bank vor Ort so viele Jahre lang die Treue halten und ihr Vertrauen schenken.

„Ohne das Zutrauen der Menschen wäre die Erfolgsgeschichte unserer Gründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch nicht möglich gewesen. Die Idee, Menschen in einer Genossenschaft zusammenzubringen war damals revolutionär. Seit mittlerweile über 150 Jahren sorgt diese Verbundenheit zwischen Kunde, besser Teilhaber, und Bank dafür, dass das genossenschaftliche Geschäftsmodell auch in Krisenzeiten für seine Mitglieder und Kunden ein sicherer Hafen war“, so der Vorstandsvorsitzende.

„Sie als langjährige Mitglieder der Raiffeisenbank Main-Spessart schenken dieser genossenschaftlichen Idee Ihr Vertrauen. Schon über viele Jahrzehnte hinweg. Das wissen wir ganz besonders zu schätzen. Für Sie und mittlerweile weitere rund 43.000 Menschen in Main-Spessart ist Bankgeschäft keine anonyme Angelegenheit. Auch in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Veränderungen und großen Umbrüchen – Stichwort Digitalisierung – können wir als regionale Genossenschaft Orientierung geben. Als Teilhaber stehen Sie ein für Ihre Genossenschaft und empfehlen uns weiter. Hierfür danken wir Ihnen herzlich”, ergänzte Zeuch weiter.

Alle Geehrten erhielten aus den Händen des Vorstandes der Bank eine Urkunde, die Ehrennadel sowie eine Luftaufnahme ihres Heimatortes bzw. eine Spende für ihre Institution.

Auch 2017 haben sich schon wieder über 1.700 Menschen für eine Mitgliedschaft bei ihrer Raiffeisenbank entschieden. Mehr als jeder dritte Einwohner im Geschäftsgebiet der Bank ist mittlerweile Teilhaber der größten Genossenschaft im Landkreis Main-Spessart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s