VR-Börsenspiel Azubi-Sieger

Kaum zu glauben, wir Azubis aus dem 2. Lehrjahr haben es allen gezeigt.
Von Juni bis September hatten wir in Teams täglich die aktuellen Börsenkurse und Charts im Blick. Wir haben uns beraten und Kauf- oder Verkaufentscheidungen getroffen oder uns für’s Halten der Aktien entschieden.

Dass die Entscheidungen, die wir da getroffen hatten gar nicht so schlecht waren, haben wir dann am Ende des VR-Börsenspiels gesehen. Es haben tatsächlich zwei Gruppen aus unserem Jahrgang die ersten Plätze belegt. Calvin Jankowski und Leon Roth freuen sich über einen tollen 2. Platz. Jan Kohlmann, Lukas Weber und Vanessa Schwehla konnten sogar den 1. Platz unter über 200 Mitspielern erzielen!

IMG_0314

v.l.n.r. Ulrich Bossler (Verantwortlicher Börsenspiel), Calvin Jankowski, Jan Kohlmann, Vanessa Schwehla und Andreas Filippi (Spiel-Pate)

Um unseren Erfolg zu feiern, wurden wir gemeinsam mit unserem Spiel-Paten Andreas Filippi nach Frankfurt eingeladen. Neben der offiziellen Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Preise haben wir dort ein tolles Programm genossen.

Erster Haltestopp: Börse Frankfurt
Sicherheitsmaßnahmen wie beim Flughafen. Taschen, Elektrogeräte abgeben, durch einen Scanner laufen und die Wertsachen, nach erfolgter Durchsuchung, wieder erhalten. Alles ziemlich neu für uns. In einem interessanten Vortrag haben wir viel erfahren über die Börse Frankfurt, von der Entstehung bis hin zur neuesten Technik wie XETRA, bei dem der Handel ganz automatisch abläuft. Wir durften aber auch einen Blick auf`s Parkett der größten Börse Deutschlands werfen. Wir waren auch live dabei, wie zum Beispiel eine Nachricht von N24 ausgestrahlt wurde.

Besuch im Geldmuseum
Auch ein Besuch im Geldmuseum stand auf dem Programm. Wir erfuhren viel über die Geschichte des Geldes und die verschiedenen Währungen weltweit. Sehr beeindruckend war hierbei die erste „Münze“, die aus Stein und so groß wie ein Gymnastikball war. Unglaublich mit was die Menschen damals ihr Hab und Gut finanzieren mussten!

Siegerehrung
Zum Abschluss unseres Aufenthalts in Frankfurt, wurden alle Teilnehmer vom 1. – 5. Platz in den Kategorien Spekulativ und Konservativ geehrt.
Auffällig war dabei, dass im Bereich Spekulativ der Gewinn im Vergleich zu den Konservativen geringer war. Spekulativ bedeutet einfach auch ein höheres Risiko. Aber unser herausragendes Ergebnis hat uns natürlich sehr stolz gemacht und ein Grinsen wurde auf unseren Gesichtern breit. Als erfolgreichste Teams wurden wir zuletzt geehrt und haben unsere Urkunde und einen Scheck freudig entgegen genommen.

 

 

 

 

 

 

 

 
Auch im Namen meiner Azubi-Kollegen bedanke ich mich vielmals für den sehr interessanten und abwechslungsreichen Tag! Das war wirklich ein Highlight unserer spannenden Ausbildung.

Vanessa Schwehla

Führungswechsel – jetzt übernehmen wir!

DSC_0032

v.l.n.r.: Steffen Englert, Franziska Greger, Nico Scheiner, Yannik Burk, Franziska Lang, Lukas Werthmann, Sophie Hock und Dominik Beeger

Azubi-Filiale im Kompetenzzentrum Karlstadt  vom 26.05.14 – 06.06.14
Nicht nur die fachlichen Kenntnisse sollen uns über die Berufsschule, Seminare oder auch an der dualen Hochschule vermittelt werden, sondern auch die persönliche Kompetenz soll gestärkt werden. Unsere Bank aus der Region – für die Region gibt daher jährlich jedem Ausbildungsjahrgang die Möglichkeit sich individuell weiterzuentwickeln. Jedes Lehrjahr bekommt ein Projekt zugeteilt, welches von der Konzeption über die Planung und Durchführung komplett in Eigenregie der Auszubildenden geführt werden soll.

In diesem Jahr haben wir, die Azubis des dritten Lehrjahres die Aufgabe bekommen eine weitere Azubi-Filiale auf die Beine zu stellen. Deshalb werden wir vom 26.05.2014 – 06.06.2014 unsere Geschäftsstelle in der Alten Bahnhofsstraße 36 in Karlstadt für zwei Wochen mit all Ihren Facetten übernehmen. Wir sind neun Lehrlinge und werden dabei alle relevanten Aufgaben selbstständig bewältigen. Von der Terminvereinbarung über das Kundengespräch bis hin zu den Vertragsabschlüssen. Aber nicht nur der Service und die Beratung der Kunden, sondern auch Organisation und Leitung der Geschäftsstelle werden von uns selbst koordiniert. Neben dem fachlichen Wissen kommt es natürlich auch auf den Teamgeist und die Bereitschaft an, Verantwortung für die Filiale und die Mitarbeiter zu übernehmen: Mit Motivation und viel Spaß an der Arbeit können wir zum Ende unserer Ausbildungszeit zeigen was in uns steckt. Während der Zeit stehen uns natürlich wieder zwei Projektpaten unterstützend zur Seite.

WMMit unserem Projekt möchten wir die Aufmerksamkeit junger Kunden wecken und die Raiffeisenbank Main-Spessart als innovative Bank, sowie attraktiven Ausbildungsbetrieb präsentieren. Eigenverantwortung und -motivation werden in den Mittelpunkt gerückt und uns allen wird die Chance eingeräumt, unser erlerntes Wissen auch in der Praxis anzuwenden. So werden wir Stück für Stück auf unser zukünftiges Berufsleben vorbereitet. Sind Sie nun neugierig geworden? Möchten Sie sich selbst davon überzeugen, wie gut wir  mit dieser Herausforderung zurechtkommen oder sich gar von motivierten jungen Menschen beraten lassen? Dann schauen Sie einfach in den Wochen vom 26.05.2014 – 06.06.2014 in unserer Geschäftsstelle in der Alten Bahnhofsstraße 36 in Karlstadt vorbei und überzeugen sich selbst!

Außerdem erwartet Sie in unserer Filiale auch ein tolles WM-Gewinnspiel.
Zu Gewinnen gibt es:
WM-Paket (bei einem Spiel Ihrer Wahl organisieren unsere Azubis einen Fußballabend
für Sie und Ihre Gäste inkl. Beamer mit Leinwand, Essen, Getränke etc.)
WM-Ball und
WM-Trikot

Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!
Ihre Azubis aus dem 3. Lehrjahr

Dominik Beeger, Yannik Burk, Lukas Werthmann, Sophie Hock, Vanessa Michel, Franziska Lang, Nico Scheiner, Franziska Greger und Steffen Englert.